Wird die Remote-Arbeit die Zukunft bestimmen?

Digitale Nomaden und Gig Economy sind eigentlich eine Managementherausforderung.

Das gigantische Wirtschaftsphänomen und eine wachsende Zahl von Menschen, die sich für den Lebensstil digitaler Nomaden entscheiden, beweisen, dass Remote-Arbeit mehr ist als eine saisonale Laune. Die Remote-Arbeit steht jetzt ganz oben auf der Liste der Anforderungen vieler begehrter, Spezialisten, wobei sich die Talentsuche oftmals schwierig gestaltet

Dabei ist nicht die Rede von einer Home-Office Tätigkeit an einem Tag pro Woche.

Der Begriff „Gig Economy“, abgeleitet aus der Musikbranche, bezeichnet den Teil des Arbeitsmarktes, bei dem Teil- oder Gesamtaufträge an Freiberufler vergeben werden. Uber ist hier ein bekanntes Beispiel im C2C Segment. Deliveroo im B2C Segment. Die Digitalisierung und Online-Plattformen sind der Nährboden für diesen Bereich der Economy, es gibt Plattformen für Handwerker, für Übersetzer, Designer, etc.

Dieser Trend durchdringt alle Bereiche der Arbeitswelt, wird mehr und mehr akzeptiert und fördert somit einen Wertewandel. Agilität und Flexibilität als Wertekonzept sind ein relativ neues Phänomen mit dem sich auch Unternehmen auseinandersetzen müssen.

Klassische Organisationsmodelle verbunden mit klassischen Arbeitszeiten, auch wenn es sich hierbei um Gleitzeitmodelle handelt, sind für Digitale Nomaden nicht interessant.

Unternehmen ohne digitales Verständnis und ohne Transformationsfähigkeiten werden in der Zukunft nicht mehr wettbewerbsfähig sein.

Unternehmen, die Digitale Nomaden erfolgreich über funktionale und nicht hierarchische Organisationsmodelle in ihren Wertschöpfungsprozess integrieren, haben einen klaren Wettbewerbsvorteil. Hier besteht die Herausforderung darin, eine gewisse Firmenloyalität und Kooperationsbeständigkeit herzustellen. Einer der wichtigsten Werte von Digitalen Nomaden, neben der Flexibilität und Agilität, ist die persönliche Anerkennung sowie Wertschätzung. Firmen, die es, über die unterschiedlichsten Ansätze schaffen, persönliche Anerkennung zu transportieren, werden die Gewinner im sogenannten „War of Talents“ sein.

You May Also Like

Ute Schirra: Der Wandel der Rolle von Bewerbenden

„Es bedarf individueller Konzepte, um Führung auf Distanz erfolgreich umzusetzen“

Frischer Wind auf allen Ebenen

Die 4 Tage Woche und Home-Office zur Produktivitätssteigerung

Schreibe einen Kommentar