Frischer Wind auf allen Ebenen

Viele Unternehmen werden heute noch so geführt wie seit Jahrzehnten: mit funktionaler Arbeitsteilung und Silodenken in einzelnen Abteilungen. Doch inzwischen hat sich das Selbstverständnis von Führung radikal verändert.

Immer mehr Chefs sehen ihre Aufgabe nicht mehr darin, ihre Mitarbeiter zu überprüfen und ihre Schwächen zu erkennen. Zeitgemäße Führung kümmert sich darum, ihre Führungskräfte und Mitarbeiter beim Entdecken und Entwickeln ihrer Stärken zu unterstützen. Führungskräfte wissen, dass ihre Hauptaufgabe darin liegt, einen wertschaffenden Arbeitsrahmen zu gewährleisten, Mitarbeiter zu motivieren und zu fördern, damit maximale Ergebnisse erarbeitet werden. Positive Psychologie wie Zukunftsoptimismus, Sinngebung und die Freude am gemeinsam Erreichten fördern diesen Ansatz. Stärkenorientierung setzt verborgene Ressourcen frei und entfaltet das Potenzial der Mitarbeiter. Moderne Führung unterstützt Werte
und Tugenden wie Optimismus, Neugier, Kreativität, die Lust zu lernen, Weitsicht und die Sicht aufs Ganze, Ausdauer, Fleiß, Freundlichkeit, Begeisterungsfähigkeit, Integrität, Loyalität, Menschlichkeit, Teamgeist und soziale Intelligenz.


Agil und nah am Kunden


Agilität heißt Geschwindigkeit, denn agile Prozesse verankern Kunden als wichtigen Feedback-Faktor. Aufgeteilte Führungsverantwortung, gekoppelt mit eigenverantwortlichem Handeln, stehen im Vordergrund, um Kunden schnelle Hilfestellungen zu geben. Kunden werden in die aktive Unternehmensstruktur integriert nach dem Motto einer flachen, aber starken Führung. In agilen Organisationen übernimmt Führung verschiedene Rollen. Mitarbeiterteams erhalten mehr Verantwortung, um schneller am Kunden entscheiden zu können Weitere wichtige Instrumente sind tägliche kurze Team-Meetings (maximal 15 Minuten) zur gemeinsamen Bewältigung der Aufgaben. Dringlichkeit und Fokus sind ebenso entscheidend wie die Besprechung von erreichten und bevorstehenden Aufgaben. Führungskräfte sollten Agilität täglich vorleben und im Unternehmen fest verankern.


Anpassen mit Strategie


Ein abrupter Wechsel zu agiler Führung ist aber nicht möglich. Neue Verhaltensweisen müssen vorgelebt und trainiert werden. Agile Führungskräfte geben täglich Orientierung und arbeiten an ihrer eigenen Entwicklung ebenso wie an der agilen Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter und ihrer Teams. Unternehmen werden durch die aktive Umstellung auf agile Führungsmodelle deutlich gestärkt, wandlungsfähiger und attraktiver für leistungsstarke Mitarbeiter. Die Kunden werden es durch Treue und lukrative Aufträge danken.

Gut zu wissen

  • Agile Führung beinhaltet alle Maßnahmen, die Entscheidungen und Verhalten in einem Verantwortungsbereich schnell, flexibel und gut angepasst machen
  • Agile Führung auf allen Ebenen aktiviert Stärken, Innovation und Kundenorientierung
  • Positive Psychologie setzt frische Kräfte frei

Christoph Jacob
Experte für nachhaltiges, profitables Wachstum,
innovativer digitaler Transformation und agiler
Führung
BVMW-Mitglied
christophjacob.com

You May Also Like

Ute Schirra: Der Wandel der Rolle von Bewerbenden

„Es bedarf individueller Konzepte, um Führung auf Distanz erfolgreich umzusetzen“

Die 4 Tage Woche und Home-Office zur Produktivitätssteigerung

Urlaub in Zeiten von Corona

Schreibe einen Kommentar