Einstellungsgespräche, 5 Fragen, die den Unterschied machen

Es gibt zahlreiche Studien darüber, was Miterbeiter glücklich macht und in Ihrem Unternehmen hält. Die Unternehmenskultur hat hier dem Gehalt schon lange den Rang abgelaufen, und zwar nicht nur bei der jungen Generation, der sogenannten Generation Z, sondern über alle Altersklassen hinweg. Eine als schlecht, nicht passend empfundene Unternehmenskultur ist auch der häufigste Kündigungsgrund für Mitarbeiter.

Wie finden Sie aber Mitarbeiter, die zu Ihrer Unternehmenskultur passen, die Ihre Werte teilen? Als Personalberaterin stelle ich unzählige Mitarbeiter für die unterschiedlichsten Unternehmen ein, die fast immer sehr gut zur Unternehmenskultur des jeweiligen beauftragten Unternehmens passen.

Selbstverständlich ist es in diesem Zusammenhang sehr wichtig, dass ich den Auftraggeber und dessen Werte sehr gut verstehe, und dass ich diese auf die Kandidaten reflektieren kann. Ein paar einfache Fragen helfen mir hierbei, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte.

  1. Was ist Ihr Lebensmotto? Diese Frage verrät sehr viel über die Persönlichkeit des Kandidaten. Je nach Einstellungsniveau und Alter der Kandidaten bekommen Sie hier allerdings manchmal keine zufriedenstellenden Antworten, trotzdem ist die Frage ein guter Türöffner, um von der reinen beruflichen Fokussierung im Interview wegzukommen und zu erfahren, was dem Kandidaten wichtig im Leben ist.
  2. Mit der nächsten Frage kommen Sie dann auf das Unternehmen zu sprechen. Wie hat die Unternehmenskultur ihres letzten Unternehmens Sie beeinflusst? Entsprechend dem Motto „Was einer über Andere sagt, sagt mehr über ihn, als das was Andere über ihn sagen“ können Sie aus der Art, wie der Kandidat über sein letztes Unternehmen spricht sehr viel ableiten. Sieht er das Positive, auch wenn er sich jetzt weiterentwickeln möchte, was hat den Kandidaten motiviert, und nicht zuletzt, hat er sich überhaupt Gedanken über die Unternehmenskultur gemacht.
  3. Welche Merkmale hatte der beste Chef, den Sie jemals hatten? Ich mag diese Folgefrage auf die Kulturfrage, sie ist ähnlich, aber zwingt den Kandidaten zu einem Perspektivenwechsel. Wenn Sie nicht verstanden haben, was ein Kandidat von Kultur hält und was ihn oder sie motiviert, werden Sie dies wahrscheinlich anhand dieser Frage tun.
  4. Beschreiben Sie eine Situation, wie Sie in der Vergangenheit mit Konflikten mit Kollegen umgegangen sind. Menschen sind offener und ehrlicher in ihrem Aussagen, wenn sie sich bei Ihren Ausführungen auf ein bestimmtes Ereignis beziehen. Sie werden Informationen über das Konfliktmanagement des Kandidaten erhalten und auch über seine Persönlichkeit. Aufgrund der Beschreibung einer konkreten Situation wird die Wahrscheinlichkeit einer sozial erwünschten Antwort reduziert. Sie erfahren auch, was der Kandidat als Konflikt empfindet.
  5. Welche Art und Häufigkeit von Feedback erwarten Sie in der neuen Rolle? Die Häufigkeit und Art der Rückmeldungen, die in einem Unternehmen gegeben werden, korrelieren in der Regel stark mit der Kultur.

Ist die Person der Meinung, dass es bei Feedback nur um Leistung in der Rolle geht? Betrachtet er oder sie Feedback als eine einmal im Jahr stattfindende Personalformalität oder als Teil eines konstanten Wachstums- und Verbesserungsprozesses?

Diese 5 Fragen können Ihnen helfen, Mitarbeiter zu finden, die wirklich zu Ihrem Unternehmen passen und langfristig bei Ihnen bleiben werden, probieren Sie es aus.

You May Also Like

Die 4 Tage Woche und Home-Office zur Produktivitätssteigerung

Urlaub in Zeiten von Corona

DIE ZWÖLF PRINZIPIEN Erfolgreiche Strategiearbeit erfordert Disziplin und Prinzipien

Corona-Lockerungen: FAQ für die Arbeitswelt

Schreibe einen Kommentar